Drucken

Wie können Unternehmen erfolgreich bloggen? Podcast 005

podcastlogoAuf dem Tweetcamp am letzten Wochenende haben wir Christine Heller alias @Punktefrau getroffen und konnten spontan einen Podcast zum Thema Corporate Blogging aufnehmen. Christine Heller bloggt schon seit einigen Jahren, kennt die „Bloggersphäre“ und gibt uns ein paar Tipps, wie ein Unternehmen erfolgreich bloggen kann.

 

 

 

[powerpress url=“http://www.onlinemarketing-ihk.de/wp-content/uploads/2013/10/OMIHK005.mp3″]

MP3-Download

Shownotes/Sendungsnotizen:

Blog Punktefrau
www.wir-natuerlich.de
Anregungen für einen Blog-Redaktionsplan
Wer den Onlinemarketing-Blog der IHK schreibt
www.metro-genussblog.de
Lesbarkeit auf mobilen Endgeräten
Saftblog
Statistik: WordPress Zahlen
Anzahl der Blogs weltweit
Trolle im Social Web

Zusatzhinweis: Fahrplan und Checklisten  

Wir freuen uns auf Ihr Feedback in Kommentaren und Mails zum Thema Unternehmensblogs. Welche Unternehmensblogs betreiben Sie hier in der Region?

 

7 Gedanken zu “Wie können Unternehmen erfolgreich bloggen? Podcast 005

  1. Pingback: Allianz der kleinen Unternehmen im Social Web - Podcast006 IHK Onlinemarketing | IHK Onlinemarketing

  2. Ich bin erst letzte Woche auf Euren Podcast aufmerksam geworden und habe mir die 5 Beiträge relativ schnell nacheinander angehört. Respekt!
    Gute Themen, gute Interviewpartner und eine sehr gut vorbereitete und fachlich versierte Moderatorin. Macht Spaß beim Zuhören und passt genau in den Heimweg vom Büro.

    Bloggende Unternehmen sind aus meiner Erfahrung noch viel zu selten. Gerade KMU lassen da zu viele Möglichkeiten der Präsentation des eigenen Unternehmens aus. Knappe Budgets und Ressourcen für das Marketing werden oft genannt, wenn Vorschläge in diese Richtung kommen. Ein Dialog mit – auch wenn am Anfang nur wenigen – Kunden, wie er über Blogs und social media Kanäle zustande kommt, ist aus meiner Sicht qualitativ höher einzuschätzen, als Massenkommunikation über Print oder Online mit nur indirekt messbarem Feedback.

    Viele Grüße
    Ronald

    • Hallo Ronald,
      danke für das positive Feedback. Das freut uns und mich sehr!

      Wir wünschen und auch mehr bloggende Unternehmen. Ich denke, hier wird sich noch einiges in der nächsten Zeit entwickeln. Unsere Veranstaltungen und Workshops, sowie der Austausch mit Unternehmen vor Ort zeigen deutlich, dass noch eine weitere Entwicklung folgen wird.

      Viele Grüße,
      Tanja

  3. Sehr treffender Podcast für Firmen die einen Blog starten wollen – Redaktionsplan, authentisch sein, PR Brille absetzen, Leser direkt ansprechen, Mut zum #fail… Potential aus dem Feedback nutzen… – lediglich die Aussage, dass Rechtschreibfehler in Blogs „ok“ sind, fand ich schwach…

    Gut, fand ich am Ende den Aufruf zum Kommentieren – hätte der gefehlt – hätte das bei mir den Eindruck erweckt, dass man selbst nicht das umsetzt, was man dem Hörern predigt.,,

    Übrigens finde ich einen Beitrag in der Woche für einen *Online*-Marketing-Blog der IHK zu gering in der Frequenz – lieber öfter und kürzer.

    PS: habe euren Beitrag über Google+ via Mobile gefunden…

    PPS: Euer WordPress lieferte eine Fehlermeldung beim erstmaligen Absenden des Kommentars.

    • Hallo Uwe,
      danke für Dein Feedback. Das hat uns sehr gefreut!
      Auch, dass Du uns über Google+ via Mobile gefunden hast 😉

      Zur Fehlermeldung zum Absenden des Kommentars: Haben wir hier noch nicht feststellen können, haben dies aber zur weiteren Findung umgehend an die Technik gegeben.

      Zur Blogartikelfrequenz: Oftmals ist es eine Frage der Zeit, zu mal wir den Blog als „add on“ betreiben… Allerdings nehmen wir die Anregung gern auf. Schauen, wo hin sich unser Blog entwickelt.

      Lieben Dank noch mal und beste Grüße,
      Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere Blogregeln. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihres Kommentars. Je nach Inhalt behalten wir uns vor, von einer Veröffentlichung abzusehen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der Veröffentlichung auf dieser Website zu. Auf Wunsch des Absenders können Kommentare auch wieder gelöscht werden. Bitte senden Sie in diesem Fall eine E-Mail an den Administrator.