Drucken

Google steigt aktiver im Reisemarkt ein

© kids.4pictures

Der Urlaub und die Reisezeit naht. Wenn Sie in den letzten Tagen bei Google eine Hotelsuche durchgeführt haben, wird es Ihnen vielleicht bereits aufgefallen sein: Google steigt aktiver in den Reisemarkt ein. Suchanfragen zu Hotel und Ort werden mit einem Google-Hotelfinder prominent platziert.

 

Nicht neu, allerdings inzwischen ganz oben platziert: der Google-Hotelfinder: http://www.google.com/hotelfinder: Gibt man in den Google-Suchschlitz einen Ort und den Begriff „Hotel“ ein, so erscheint seit Kurzem unterhalb des blassgelben Anzeigenbereichs der Hotelfinder:

neuss_hotelmaske_google

Hier können gleich Abfragen zu Hotels nach Datum erfolgen oder nach Preis und Kategorien gesucht werden. Bei Klick auf „Weitere Hotelergebnisse auf Google“ öffnet sich eine Übersichtsseite, die gängigen und bekannten Hotelanbietern ähnelt.

detailseite_googlehotelsuche_neuss

In diesem Google-Hotelfinder können sich Hotels und Herbergen (aktuell noch) kostenfrei präsentieren. Eine Vermittlungsgebühr wird von Google derzeit nicht berechnet. Hotels können mit einem Eintrag im Google-Hotelfinder schon jetzt profitieren und somit ggf. neue Kunden gewinnen. Für Reisebüros und Anbieter von Reiseplattformen ist der Google-Hotelfinder sicherlich eine Konkurrenz. Hier ist die Entwicklung weiter zu beobachten.

Ein Aufnahmeformular oder Aufnahmewunsch (ähnlich wie damals bei Google Places) konnten wir aktuell nicht finden. Hotels und Übernachtungsangebote, die gern in dem Finder aufgenommen werden möchten, sollten sicher stellen, dass die eigene Website zum Hotel suchmaschinenfreundlich aufgebaut ist (On-Site-Optimierung). Reichlich Inhalte sollten ebenfalls auf der Hotel-Website zu lesen sein – auch das Google etwas zum „Lesen“ hat. Einschlägige Schlüsselwörter sind sicherlich hilfreich. Ebenso Fotos, die neben guten Impressionen zum Hotel auch Dateiinformationen für Suchmaschinen enthalten.

Neben der On-Site-Optimierung ist ebenfalls eine Off-Site-Optimierung wichtig. Eine Unternehmenshomepage im Web zu haben reicht seit langem nicht mehr aus. Vernetzung und Verlinkungen sind für das Ranking und auch für den Google-Hotelfinder wichtig. Hilfreich ist darüber hinaus ein Google-Places for Business Eintrag. Hier lassen sich alle Informationen strukturiert für Google eingeben, wie beispielsweise auch Preise zu den Hotelzimmern.

Eine Garantie zur Aufnahme in den Google-Hotelfinder gibt es nicht. Allerdings sind o.g. Tipps zur Optimierung für ein besseres Ranking der eigenen Website sowieso hilfreich, so dass kein Mehraufwand entsteht.

Der Hotelfinder ist im Google-Haus nur ein Stück im Puzzle der Reisebranche. Auch ein Flugfinder ist bereits online: https://www.google.com/flights (Auch wenn aktuell beispielsweise Düsseldorf noch nicht in diesem Flugfinder angeboten wird.)

Bleibt abzuwarten, was Google für den Reisemarkt und die Tourismusbranche noch in Zukunft auf den Markt bringt. Auswirkungen wird es für die Branche und für das Onlinemarketing auf jeden Fall haben. Ein frühzeitiger Blick auf die Entwicklungen wird sich lohnen.

 

Bildnachweis: © kids.4pictures – Fotolia.com

Ein Gedanke zu “Google steigt aktiver im Reisemarkt ein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere Blogregeln. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihres Kommentars. Je nach Inhalt behalten wir uns vor, von einer Veröffentlichung abzusehen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der Veröffentlichung auf dieser Website zu. Auf Wunsch des Absenders können Kommentare auch wieder gelöscht werden. Bitte senden Sie in diesem Fall eine E-Mail an den Administrator.