Drucken

12 Fragen an: Susanne Schoepe, Hafenliebe Neuss

rangizzz---Fotolia.comWieder haben wir ein spannendes Interview mit einem Unternehmen aus der Region zu Social Media Aktivitäten. In unserer neuen Blog-Serie 12 Frage an… steht uns dieses Mal Susanne Schoepe, Inhaberin der Hafenliebe Neuss, Rede und Antwort.

 

 

 

1. Die Hafenliebe Neuss ist auf Facebook aktiv – und damit sehr erfolgreich. Was war der Beweggrund, diese Plattform zu nutzen?

Facebook hat in unserer Gesellschaft eine sehr große Präsenz. Viele unserer Freunde, Bekannten und Gäste sind ebenfalls dort Mitglied. Und die unsere Erfahrungen in der Vergangenheit haben gezeigt, dass immer mehr Gäste im Internet recherchieren, gerade wenn es um geschlossene Feierlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstage oder Firmenfeiern geht. Facebook bietet eine gute Möglichkeit, Werbung für die eigene Sache zu machen. Und das auf eine recht einfache Art und Weise sowie kostenlos. Und vor allem für Mundpropaganda ist die interaktive Plattform Facebook ideal.

2. Glückwunsch zu den mehr als 1000 Fans, die Sie auf Facebook gewonnen haben! Wie ist Ihnen das gelungen?

Ich gehe davon aus, dass unsere gute Leistung und unser tolles Ambiente ausschlaggebend für unseren Erfolg auf Facebook sind. Nur wenn sich unsere Gäste bei uns wohlfühlen und gerne wiederkommen, wollen sie auch über Neuigkeiten aus der Hafenliebe informiert werden.

hafenliebeFB

3. Wie viel Zeit stecken Sie in Ihre Facebook-Aktivitäten?

Das kann ich so genau gar nicht sagen. Die Seite ist von einer Werbeagentur entwickelt worden, da war natürlich eine kleine Anfangsinvestition nötig. Aber wir pflegen sie selber. Dafür müssen wir aber nicht wirklich viel Zeit aufwenden, dank der recht einfachen Bedienung.

4. Wie oft posten Sie?

So ungefähr zwei- bis dreimal pro Woche.

5. Und welche Posts kommen bei Ihren Lesern besonders gut an?

Das kann man gar nicht so genau sagen. Fotos – zum Beispiel vom Sonnendeck – finden genauso ihre Beachtung wie aktuelle Mittagskarten, Veranstaltungshinweise oder der nette Gruß zum Wochenende. Wir denken, dass die Mischung der geposteten Inhalte stimmen muss. Man darf Facebook auf keinen Fall als reine Werbeplattform verstehen.

6. Wie interagieren Sie mit Ihren Fans?

Wir kommunizieren mit jedem, der uns schreibt, und versuchen immer, zeitnah auf Kommentare oder Nachrichten zu reagieren. Wir freuen uns über jeden Like und bleiben mit allen gerne in Kontakt. Unsere Fans sind unsere Freunde und genauso sprechen wir sie auch an: möglichst locker und persönlich. Allzu förmlich zu sein, passt weder zu uns noch zu Facebook.

7. Generieren Sie Kunden „im echten Leben“ aufgrund Ihrer Facebook-Aktivitäten?

Wahrscheinlich läuft es häufiger eher anders herum: Unsere zahlreichen Stammkunden werden unsere Facebook-Fans. Aber für die Kundenbindung ist die Plattform damit ein wertvolles und nützliches Instrument. Und es ist durchaus auch schon vorgekommen, dass Gäste dank Facebook den Weg zu uns gefunden haben.

8. Was ist das Besondere an Ihrer Facebook-Seite?

Das Layout und unsere Art und Weise, die Seite zu pflegen. Bereits auf den ersten Blick gibt es den Wiedererkennungseffekt: Die Corporate Identity ist klar erkennbar. Die Farben, das Logo und die Bildsprache sind genauso auf unserem Werbematerial und auf unserer Internetseite zu finden. So ergibt sich ein stimmiges Gesamtbild.

9. Sind Sie noch auf anderen Plattformen im Social Web zu finden?
Außer mit unserer Homepage und der Facebook-Seite sind wir nicht im Internet aktiv.

10. Warum?

Es macht in unseren Augen keinen Sinn, nur zum Selbstzweck in jedem Social-Media-Kanal vertreten zu sein. Es ist ungemein wichtig, sich vorab Gedanken darüber zu machen, wen man erreichen möchte und wo diese Zielgruppe zu finden ist. Schließlich kostet die Pflege jeder Plattform Zeit und damit Geld. Da muss die Kosten-Nutzen-Relation stimmen.

11. Ihr Tipp an andere Unternehmen: Was sollte man bei seinen ersten Schritten auf Facebook auf jeden Fall beachten?

Ein gutes, ansprechendes Layout ist sehr wichtig. Deshalb sollte man sich Unterstützung von Profis holen, falls man nicht die Kenntnisse und Mittel hat, selbst eine schöne und professionelle Facebook-Seite zu gestalten. Außerdem muss man sich dessen bewusst sein, dass man diese Seite regelmäßig pflegen muss. Fragen wie „Wer kümmert sich?“ und „Welche Inhalte posten wir?“ sollten deshalb vorab geklärt werden.

12. Wenn Sie sich etwas wünschen dürften: Welchen Post über die Hafenliebe würden sie mit Ihren Fans am liebsten teilen?

Da bin ich im Moment wunschlos glücklich. Vielleicht: „Vielen Dank für 2000 Fans!“
Liebe Frau Schoepe, danke für das Interview und weiterhin viel Erfolg im Social Web!

HafenliebeSusanne Schoepe führt gemeinsam mit Ihrem Mann Christian die Hafenliebe, einen Gastronomiebetrieb mit Restaurant, Bar und Event-Bereich im Neusser Hafenbecken. Vor rund zwei Jahren ist das Unternehmen Facebook beigetreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere Blogregeln. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihres Kommentars. Je nach Inhalt behalten wir uns vor, von einer Veröffentlichung abzusehen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der Veröffentlichung auf dieser Website zu. Auf Wunsch des Absenders können Kommentare auch wieder gelöscht werden. Bitte senden Sie in diesem Fall eine E-Mail an den Administrator.