Drucken

Der 5. e-Marketingday –
ein kleiner Rückblick

Heute vor drei Wochen fand der e-Marketingday statt – dieses Mal in einer anderen, für uns eher ungewöhnlichen Veranstaltungslocation. Es ging ins CineStar in Düsseldorf.

Cinestar Ausstellung-8

 

 

 

 

 

Bereits um 09:00 Uhr öffnete das Kino für uns seine Pforten. Der rote Teppich für die Keynotespeaker, Aussteller und natürlich unsere Teilnehmer war schon ausgelegt 🙂

Mit mehr als 600 Besuchern war der mittlerweile 5. Fachkongress rund um das Thema Onlinemarketing ausgebucht. Ganz zur Freude der Organisatoren.
Nach der Registrierung konnten die Teilnehmer die Zeit nutzen und sich bei einer Tasse Kaffee oder einem erfrischenden Kaltgetränk die Ausstellung anschauen. In diesem Jahr waren wieder viele interessante Firmen vertreten – mit zum Teil sehr kreativen Messeständen. Andere nutzen die Zeit zum netzwerken oder für einen Blick in die Kino-Programmvorschau.

CandyBAR Ausstellung-12 Ausstellung-11 Aussteller-2 pIXELNERDS

 

 

 

 

 

 

 

Ausstellung-10

 

 

 

 

 

Um 10:00 Uhr gab Prof. Dr. Ulrich Lehner, der Präsident der IHK Düsseldorf den offiziellen Startschuss. Er begrüßte die Teilnehmer und übergab das Wort an Herrn Dr. Hans-Georg-Häusel. Mit seinem kurzweiligen und spannenden Impulsvortrag „Neuroweb: Was das digitale Marketing von der Hirnforschung lernen kann“, fesselte der bekannte Neuroforscher seine Zuhörer und zog sie in seinen Bann. Dabei stellte er besonders die Bedeutung der Emotionen in den Mittelpunkt. Er gab Einblicke, wie das Gehirn Eindrücke empfindet und sie bewertet. Interessante Daten und Tipps, wie so Produkte und/oder Dienstleistungen an den Mann bzw. die Frau gebracht werden können.

Impulsvortrag-6 Impulsvortrag-23

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem Impulsvortrag begannen die einzelnen Sessions. Erstmals unterteilt in „Basiswissen“ und „Trendthemen“. So konnte jeder Besucher für sich selbst nach seinem eignen Wissenstand entscheiden, welche Vorträge für ihn interessant und passend waren.
Darüber hinaus wurden in drei „Kompaktseminaren“ Best-Practice-Tipps zu Themen wie Website-Gestaltung, effektive Social-Media-Kommunikation und zum Suchmaschinen-Management gegeben.

Eins darf natürlich bei einem typischen Kinobesuch nicht fehlen: das Popcorn! Und so gab es für jeden Besucher eine Tüte zur Stärkung.

Popcorn

Eines der Highlights in diesem Jahr war für mich das „Visual Recording„. Marie Jacobi hat dabei einige der Sessions mitverfolgt und die Worte und Vorträge der Referenten in handgezeichneten Bildern ausgedrückt. Komplexe Ideen und Zusammenhänge hat sie so vereinfacht  dargestellt. Echt beeindruckend, welche tollen Zeichnungen hierbei herausgekommen sind.

Zeichnungen-1 Visual-Recording

 

 

 

 

 

Natürlich wurde in diesem Jahr auch wieder fleißig mit getwittert. Der Hashtag #ihkemd war sogar an dem Tag in Deutschland einer der meistgenutzten. Was im Social Web über den e-Marketingday gesprochen und geteilt wurde? Im Storify finden Sie eine kleine Nachlese und Zusammenfassung.

Weitere Impressionen und Bilder finden Sie auf unserer Internetseite www.e-marketingday.de/rueckblick.

Übrigens: Einen Termin für den nächsten e-Marketingday gibt es bereits. Der Fachkongress wird im kommenden Jahr am 13. April stattfinden. Dann in Wuppertal. Sie können sich den Termin gern schon vormerken.
An dieser Stelle sei schon verraten: Der Wirtschaftsminister des Landes Nordrhein-Westfalen, Garrelt Duin, hat seine Teilnahme zugesagt.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Wuppertal!

Bildnachweis: Linda Hammer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere Blogregeln. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihres Kommentars. Je nach Inhalt behalten wir uns vor, von einer Veröffentlichung abzusehen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der Veröffentlichung auf dieser Website zu. Auf Wunsch des Absenders können Kommentare auch wieder gelöscht werden. Bitte senden Sie in diesem Fall eine E-Mail an den Administrator.