Drucken

Klappe & Action! – Online Videos im Marketing

Postkarte-Online-Videos(Gastartikel) Mehr als 100 Menschen, die mit dem Handy herum laufen und sich gegenseitig filmen – das konnte man kürzlich im Hugo Junkers Hangar in Mönchengladbach beobachten. Das historische Transportflugzeug JU 52 spielte an diesem Tag für viele die Hauptrolle. Denn bei der Veranstaltung „Online-Videos im Marketing“ wurden die Teilnehmer selbst zu Regisseuren. Sechs Paten stellten sechs verschiedene Apps vor, mit denen kurze, preiswerte und innovative Webfilme erstellt werden können.

Hangar2 BLOG

Flughafen Hangar Mönchengladbach

Veranstaltungshalle

Veranstaltungshalle Hangar Mönchengladbach

Zu Beginn der Veranstaltung versammelten sich die Gäste in der großen Halle des Hangars. Guido Breuning machte den Anfang und führte die Teilnehmer kurz in das Thema ein. Er machte deutlich, welche Reichweite Videos heutzutage haben und wie wichtig vor allem ein richtiges Konzept (Storytelling) ist. Sein Vortrag wurde live über Periscope gestreamt.

Anschließend stellten sich die sechs Paten anhand ihres eigenen Kurz-Videos vor:

Franz-Josef Baldus, koelnkomm kommunikationswerkstatt gmbh (Vine)

Guido Breunung, domstadt.tv GmbH (Periscope)

Jenny Janson, Kreative KommunikationsKonzepte GmbH (Meerkat) Carlo Matic, Interactive Pioneers GmbH (Replay) Ute Schmeiser, Schmeiser Marketing (Twitter)

Gerhard Schröder, Kreative KommunikationsKonzepte GmbH (Instagram)

Teaser zur #omv15 am 30.6. in #mönchengladbach mit dem Thema #instagram #videoproduction

Ein von KreativeKK (@kreativeskk) gepostetes Video am


Jeder Pate betreute eine App-Gruppe und half den Teilnehmern beim Schritt von der Theorie zur Praxis. Dafür verteilten sich die Gäste in der großen Halle, überall wurde gefilmt und ausprobiert. Für den Dreh wurden sogar die Tore des Hangars geöffnet. So hatten alle die Möglichkeit, einen Blick auf die Tante JU zu werfen, die auf der Flugbahn direkt neben dem Hangar steht, und mit ihr zu drehen.

Tante Ju

Tante Ju (Markus Baersch)

Bei der Erstellung der Kurz-Videos gab es verschiedene Aufgaben, um praxisnah Inhalte für die jeweilige Branchen zu erstellen. Eine Gruppe drehte zum Beispiel ein Video für die Gastronomie, andere wählten die Themen Werbung, Reise, Industrie oder Dienstleistung. Während die Teilnehmer fleißig lernten und filmten, standen Kaltgetränke und Muffins zur Stärkung bereit. Und da sich der Sommer von seiner heißesten Seite zeigte, durfte ein Eis natürlich auch nicht fehlen.

Muffins zur Stärkung

Muffins zur Stärkung

Eis zur Abkühlung

Eis zur Abkühlung

Mit dem Hashtag #OVM15 twitterten die Teilnehmer ihre Eindrücke von der Veranstaltung und ihre selbst produzierten Videos sofort im Internet. Die Tweets sah man auf einer Twitterwall.   Twitter Post BLOGTwitter Post 2 BLOGNach dem praktischen Teil stellte jeder Pate ein Video seiner Gruppe vor. Dabei erläuterten die Experten kurz die Vor- und Nachteile jeder App. Hier drei Beispiele:

  • Die App Instagram (iOS/Android) ist eine Fotoplattform und bietet seit einiger Zeit auch die Möglichkeit, kurze Videos aufzunehmen. Die Videolänge beträgt maximal 15 Sekunden. Ein Vorteil dieser App ist zum Beispiel, dass verschiedene Filter über das Video gelegt werden können, etwa in Schwarz-Weiß- oder in Polaroid-Optik. Außerdem kann man zwischendurch stoppen und dann weiter drehen. Instagram ist kostenlos.
  • Die Videos, die man mit der App Vine (iOS/Android) erstellen kann, sind mit max. 6 Sekunden wesentlich kürzer. Die App verfügt aber wie Instagram über eine Stopp-Funktion, mit der sich Stopp-Motive erstellen lassen. Daraus ergeben sich interessante Schnitt-Möglichkeiten. Die Videos von Vine können allerdings nur über ein Twitter-Profil verschickt werden. Unter einem Hashtag können die Videos gefunden werden. Bezahlen muss man für diese App nicht.
  •  Replay (iOS) ist eine weitere App, mit der Videos erstellt werden können. Mit ihrer Auswahl von Songs und tollen Effekten bietet sie die Möglichkeit, bis zu 200 Bilder und Videos zu einem Film zusammenzustellen.  Die App ist nur für iOS benutzbar. Eine Android-Variante soll bald kommen (Für Android-Nutzer ist die App Magisto Shot ähnlich). Das Herunterladen von Replay ist kostenfrei. Wer jedoch mit drei kostenlosen Effekten nicht zufrieden ist, der kann in App-Einkäufe weitere Effekte erhalten.

 

Nach der Vorstellung der Videos ließen die Teilnehmer den Abend mit leckerem Finger Food in der warmen Abendsonne auf der Terrasse ausklingen.

Finger-Food

Finger-Food

 

Gruppenfoto (Andrea Quaß)

Gruppenfoto (Andrea Quaß)

 

Weitere spannende Nachberichte, Impressionen zur Veranstaltung finden Sie:

– im Storify
– im LVQ. Karriere-Blog Karriere und Weiterbildung (Martin Salwiczek, Lars Hahn)
-im Video von Guido Breunung, domstadt.tv GmbH

– im Video von Gerhard Schröder, Kreative KommunikationsKonzepte GmbH

 

 

Basile_bewAutorin:
Romina Basile ist angehende Kauffrau für Büromanagement bei der IHK Mittlerer Niederrhein. Sie ist aktuell im ersten Lehrjahr.

 

 

 

 

 

Bildnachweis: CGW GmbH, Detlef Ilgner, Storify

 

Ein Gedanke zu “Klappe & Action! – Online Videos im Marketing

  1. Pingback: Mai / Juni 2015 - Bonn EntdeckenBonn Entdecken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere Blogregeln. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihres Kommentars. Je nach Inhalt behalten wir uns vor, von einer Veröffentlichung abzusehen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der Veröffentlichung auf dieser Website zu. Auf Wunsch des Absenders können Kommentare auch wieder gelöscht werden. Bitte senden Sie in diesem Fall eine E-Mail an den Administrator.