Drucken

Onlineshops brauchen gute Texte!

Fotolia_81228137_S_Bild(Gastartikel) Produktseiten werden von den meisten Shop-Betreibern leider stark vernachlässigt. Hier versteckt sich einiges an Potenzial, dass dazu beitragen kann, Ihren Umsatz zu steigern und eine bessere Rankingposition einzunehmen.
Oftmals werden für die Darstellung der Produktinformationen, sowohl Produktbilder als auch Produktbeschreibungen des Herstellers übernommen. Das kann aus unterschiedlichen Gründen zum Problem werden.

1. Gefahr vor Duplicate Content
Viele Onlineshops bieten inzwischen ein ähnliches Produktsortiment an, das identische Produktangebote beinhaltet. Verwenden betroffene Shop-Betreiber zum Großteil die Produktbeschreibungen und Bilder des Herstellers, so identifiziert Google dies als Duplicate Content. Google legt größten Wert auf die Einzigartigkeit bzw. Individualität der Inhalte einer Website und straft ab, falls diesem Anspruch nicht nachgekommen wird. D.h. Duplicate Content kann sich extrem negativ auf Ihre Rankingposition auswirken!

Abbildung 1: Matt Cutts zum Thema Duplicate Content

2. Ihre Kunden sind nicht überzeugt
Die Produktdetailseiten können erheblichen Einfluss auf die Kaufentscheidung Ihrer Kunden nehmen. Auf Grund Ihrer Produktbeschreibung und Ihren Produktbildern entscheiden sich Kunden für oder gegen einen Kaufabschluss. Herstellerbeschreibungen sind oftmals auf ein Informationsminimum reduziert. Gerade an dieser Stelle sollten Sie Wert darauf legen, Ihren Usern interessante Zusatzinformationen zu bieten und den Mehrwert Ihres Produktes herauszustellen.
Nutzen Sie die Chance, Ihre Besucher von Ihrem Produktangebot zu überzeugen, denn meist bekommen Sie keine zweite.
Doch wie sehen gute Produktbeschreibungen aus?
Das ist eine gute Frage, denn Fakt ist: Pauschalisieren lässt sich hier leider nicht. Dennoch gibt es einige Eckpfeiler an denen Sie sich orientieren können.

1.    Wie lang sollte Ihr Text sein?
Grundsätzlich gilt: So lange wie nötig, so kurz wie möglich! Hinsichtlich der Textlänge sollten Sie sich am jeweiligen Produkt orientieren. Je nach Produkt reicht eine stichpunktartige Aufzählung einschlägiger Vorteile. Bei manchen Produkten, z.B. Elektrogeräten, kann es jedoch sinnvoll sein, detaillierter auf die Vorteile bzw. Eigenschaften Ihres Angebotes einzugehen, da es sich hierbei oftmals um Produkte einer höheren Preisklasse handelt. Deshalb sollten Sie Wert auf eine optimale Argumentation legen, um Ihre Besucher zu überzeugen.

Grafik ProduktbeschreibungAbbildung 2: Beispiel Produktbeschreibung

Ein hilfreicher Tipp: Analysieren Sie die Produktbeschreibungen anderer Shops.
Konzentrieren Sie sich zunächst auf die wichtigsten Informationen und stellen Sie diese stichpunktartig dar. Dadurch ermöglichen Sie Ihren Lesern, die relevanten Informationen auf einen Blick zu erfassen. Im nächsten Schritt können Sie eine detaillierte Produktbeschreibung anbieten. Abschließend bietet es sich an, weitere hilfreiche Tipps zu formulieren.

2.    Wie sprechen Sie potenzielle Käufer richtig an?
Die richtige Kundenansprache ist elementarer Bestandteil einer Produktbeschreibung. Orientieren Sie sich hierbei an Ihrer Zielgruppe. Fokussieren Sie beispielsweise eine Zielgruppe mit einem hohen Sicherheitsbedürfnis, sollten Sie größten Wert auf eine detaillierte Produktbeschreibung legen.
Sowohl Eigenschaften, als auch Vorteile sollten umfassend vorgestellt werden, hier kann es hilfreich sein, Kundenservice und Rückgaberecht in den Fokus zu stellen.

3.    Wie schaffen Sie Vertrauen bei Ihren Kunden?
Kaufentscheidungen werden in der Regel auf emotionaler Basis getroffen. Doch wie fördern Sie das Vertrauen Ihres Kunden in Ihr Produkt? Verschiedene Elemente kann man als vertrauensfördernde Maßnahmen bezeichnen. Legen Sie Wert darauf sich als Experte bzw. als Autorität zu  präsentieren. Dadurch signalisieren Sie, dass Sie sich mit Ihrem Produkt bestens auskennen und Spezialist auf diesem Gebiet sind. Geben Sie Ihren Kunden die Chance Ihre Produkte zu bewerten, denn dadurch wirken Sie transparent und authentisch. Auch das Anbieten eines Kundenservice, sowie Rückgaberecht fördern das Vertrauen in Sie als Webseiten-Betreiber.

4.    Wie wichtig sind Produktbilder?
Produktbilder stellen die optimale Ergänzung zu Ihren Produktbeschreibungen dar. Hier sollten Sie größten Wert auf Qualität legen. Empfehlenswert sind Produktbilder aus den verschiedensten Perspektiven bzw. Entfernungen. Ihre Kunden sollten die Möglichkeit erhalten, das Produkt genauestens unter die Lupe nehmen zu können. Deshalb sollten Sie auf eine hochwertige Bildqualität achten.
Wichtig ist auch hier, die Einzigartigkeit Ihrer Bilder. Verzichten Sie auf die Nutzung der Herstellerbilder und investieren Sie Zeit in die Erstellung eigener Produktbilder. Google wird Ihre Arbeit honorieren!

Weitere interessante Inhalte anbieten!
Es bietet sich an weitere informative und themenrelevante Inhalte, die über das eigene Produktangebot hinausgehen, anzubieten. Durch diese Vorgehensweise haben Sie die Möglichkeit, für informationsorientierte Suchanfragen zu ranken.
Das Anbieten von kostenlosem, aber dennoch qualitativ hochwertigem Informationsmaterial zahlt sich aus. Zum einen erhalten Sie dadurch die Chance mehr Traffic auf Ihre Site zu ziehen und zum anderen präsentieren Sie sich wiederum als Experte auf Ihrem Gebiet. Durch kostenloses Informationsmaterial signalisieren Sie Ihren Kunden, dass Sie nicht nur an der reinen Umsatzsteigerung interessiert sind, sondern Ihren Kunden tatsächlich einen Mehrwert bieten möchten.
Stellen Sie sich vor, Sie haben einen Onlineshop für Reiterzubehör. Hier haben Sie die Möglichkeit, auf weitere Informationsbedürfnisse von potenziellen Käufern einzugehen, wie z.B. „Tipps und Tricks zum Reinigen von Pferdedecken“.
Durch das Anbieten weiterer interessanter Zusatzinformationen, bleiben Sie beim Leser in guter Erinnerung. D.h. eventuell wird genau dieser Nutzer bei der nächsten kauf-orientierten Suche an Sie denken und Ihren Shop aufsuchen. Das Anbieten weiterer themenrelevanter Informationen kann also dazu beitragen, Ihren Kundenstamm zu erweitern. Weitere Tipps zur Erstellung interessanter und themenrelevanter Informationen finden Sie in unserem Whitepaper „SEO für Onlineshops“.

Nutzen Sie die Chance!
Eine Optimierung der Produkttexte zahlt sich aus. Qualitativ hochwertige Inhalte unterstützen Sie zum einen, eine bessere Rankingposition einzunehmen, und zum anderen die Kaufentscheidung Ihrer Besucher positiv zu beeinflussen.
Versetzen Sie sich in Ihre Besucher hinein und durchlaufen Sie den Kaufentscheidungsprozess. Welche Fragen brennen Ihnen auf der Zunge? Stellen Sie sich vor, dass der Produkttext, sowie die Produktbilder den Verkäufer im Einzelhandel ersetzen müssen. Die Nutzerintention Ihrer Kunden sollte für Sie im Fokus stehen. Ihre Besucher und auch Google werden Ihre Arbeit entsprechend honorieren!

Zur Autorin:
DSC_4373Sophia Angerer studiert derzeit E-Commerce an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt.
Neben Ihrem Studium arbeitet sie als Werkstudentin bei der eology GmbH im Online Marketing.

 

 

 

 

 

Fotonachweis: © ellagrin – Fotolia.com

Ein Gedanke zu “Onlineshops brauchen gute Texte!

  1. Vielen Dank für den Informativen Artikel. Ich betreibe selbst einige Seiten und werde die Tipps aus diesem Artikel umsetzen. Ich bin sehr auf die Ergebnisse gespannt. Ein paar Plätze höher bei Google zu sein schadet ja niemandem 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere Blogregeln. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihres Kommentars. Je nach Inhalt behalten wir uns vor, von einer Veröffentlichung abzusehen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der Veröffentlichung auf dieser Website zu. Auf Wunsch des Absenders können Kommentare auch wieder gelöscht werden. Bitte senden Sie in diesem Fall eine E-Mail an den Administrator.