Drucken

IHK@ward 2017 für die besten Internetseiten der Region

ihk-internet-award_logo_rgb-01Heute gibt es einen Artikel, mit dem wir gern ein bisschen Werbung in eigener Sache machen möchten – für ein, wie wir finden, neues spannendes Projekt der IHK Mittlerer Niederrhein: Unseren IHK@ward 2017!

Der „Wettbewerb“ IHK@ward 2017 ist für Unternehmen, Vereine, Verbände und Institutionen in der Region eine Gelegenheit, das unternehmerische und gestalterische Web-Know-how einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren.
Außerdem können Web-Designer, Grafiker und Agenturen mit zukunftsweisenden Internetauftritten, die sie für Unternehmen gestaltet haben, bei potenziellen Kunden innerhalb und außerhalb der Region werben.

Machen Sie mit beim IHK@ward!

Kann ich meine Internetseite für den IHK@ward einreichen?

Die wichtigste Voraussetzung, um bei dem IHK@ward mitmachen zu können, ist, dass Sie oder der Inhaber der Internetseite ihren Firmen- beziehungsweise Wohnsitz im Bezirk der IHK Mittlerer Niederrhein haben.

ueberblick_ihk_bezirk_inetTeilnahmeberechtigt sind Firmen, Selbstständige und Freelancer, Vereine und Organisationen aus dem Bezirk der Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein. Teilnehmern dürfen auch Agenturen, die in Krefeld, Mönchengladbach, im Rhein-Kreis Neuss oder im Kreis Viersen ansässig sind.

Die ausführlichen Teilnahmebedingungen finden Sie auf der Homepage des IHK@wards.

Anmeldung & Anmeldeschluss

Anmelden können Sie sich bis zum 02. April 2017 um 24:00 Uhr. Hierzu einfach die Domain der anzumeldenden Seite auf der Homepage eintragen. Wichtig ist, dass Ihre Webseite zum Zeitpunkt der Anmeldung online ist, da unmittelbar nach Eingang die Seite geprüft wird.

Welche Kategorien bzw. Preise gibt es?

Insgesamt warten sechs IHK@wards auf ihren Gewinner. Sie werden in vier Kategorien und zwei Sonderkategorien verliehen:

  1. Kunden-IHK@ward für Business-Websites
  2. Technik-IHK@ward für Business-Websites
  3. Layout-IHK@ward für Business-Websites
  4. Non-Profit-IHK@ward
  5. Sonderpreis: Social-Media
  6. Sonderpreis: Innovation

Wer beurteilt die Internetseiten?
Die eingereichten Internetseiten werden von einer fachkundigen Jury bewertet. Das fünfköpfige Gremium besteht aus Paul E. Mertes, Rechtsanwalt und Unternehmensberater, Silvia Zaharia von der Hochschule Niederrhein, Sabine Haas von der result GmbH, Dunja Freimuth von eSales4u und Thomas Mielke von webandmore – Das Internetsystemhaus.

Diese Jury wählt die besten drei Nominierten je Kategorie aus und kürt die Gewinner. Bewertungskriterien sind u.a. die Gestaltung, die Barrierereduktion und die Zielgruppenorientierung sowie die technisch korrekte Umsetzung und inhaltliche/rechtliche Vollständigkeit der Website.

Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am 5. Juli 2017 bei einer öffentlichen Preisverleihung. Die ersten drei Nominierten der jeweiligen Kategorie werden dazu eingeladen.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen und wünschen Ihnen viel Erfolg! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere Blogregeln. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihres Kommentars. Je nach Inhalt behalten wir uns vor, von einer Veröffentlichung abzusehen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der Veröffentlichung auf dieser Website zu. Auf Wunsch des Absenders können Kommentare auch wieder gelöscht werden. Bitte senden Sie in diesem Fall eine E-Mail an den Administrator.